Lehrer-Ausbildung Tai Chi Qigong in ganz Deutschland

YANG-TAI CHI MEISTER QIGONG-MEISTER LEHRER-AUSBILDUNG DEUTSCHLAND

Wo Weiterbildung Spass macht - Yang Tai Chi Chuan (Taijiquan) und Qigong mit DTB-Qualitätssiegel, Lehrer-Akkreditierung / Zertifizierung, Bildungsurlaub, Bildungsprämie

Tai-Chi-Qigong-Lehrer-Ausbildung: Kostenlose Krankenkassen-Zertifizierung, freie DVD-Downloads, Beginn jederzeit überall, Seminare in ganz Deutschland. Prüfung freiwillig. Zusatz-Lehrinhalte: Tutorials zum Push Hands mit Dalü und Qigong mit Fajin-Übungen. Updates Traditional Yang-Style Yang-Family Tai Chi.

Authentisches Qigong, Authentisches Tai Chi, Meister der Yang Chengfu Tradition, Qi Meister

Yang Chengfu 3. Generation Yang-Family

Nach Beurteilung von Beobachtern ist vieles von dem, was man Yang Chengfu zuschreibt, eher vermarktende Folklorisierung als klassisch oder authentisch. S. die Website-Reviews des Yang-Family-Taijiquan, Genealogie, Stammbaum der Familie Yang: Yang Chienhou und Fortbildungen: Kiel Lübeck Ausbildung Tai Chi.

Update: Corporate Identity der Yang-Family: Artikel 6. Generation: Yang Chengfu Center

Update: Tai-Chi-Ausbildung Köln/ NRW s. unten

Yang Chengfu

Moderne Forschung zum Yang-Chengfu-Tai-Chi fördert tagtäglich Hochinteressantes zutage - und es lässt sich häufig sogar eins-zu-eins in die Lehre umsetzen! Federführend bei diesem Unterfangen ist die Dt. Clearing-Stelle "Yang Family Tai Chi". Als ein Ressort des Taijiquan-Qigong-Bundesverbandes DTB ist sie der wissenschaftlich-objektiven Arbeitsweise verpflichtet. Ihre Multimedia-Dokumentationen bilden eine beeindruckende digitale Daten-Drehscheibe mit gegenwärtig 180 GB Volumen. Ziel und Zweck besteht darin, überprüfte Fach-Informationen sozusagen "auf Knopfdruck"  mit Slide-Show und Playlists zur Verfügung zu stellen.

 

Die kritischen unvoreingenommenen Multimedia-Rezensionen zu Meister Yang Chengfu bilden einen für viele Lehrenden sehr interessanten Schwerpunkt. DTB-Ausbilder Dr. Langhoff weist darin die gravierenden Fehleinschätzungen des Meisters nach, die den heutigen Yang-Stil nach Meinung zahlreicher Beobachter in eine falsche, esoterische Richtung führen. Mit dieser dritischen Abgrenzung unterscheidet sich die angeschlossenen Forschungsinstitute grundlegend von chinesischen Lobby-Verbänden, ihren chinesischen Meistern und deren Schülern. Auch diese nutzen den DTB-Service inclusive der Daten-Drehscheibe seit Jahren.

 

Dr. Langhoffs zusammenfassende Meinung: Meine Fazit aus den Dokumenten der Clearingstelle: Die "offiziellen Yang-Family-Botschaften" - z. B. in Interviews, in Image-Filmen und von den Tai-Chi-Symposien 2009 und 2014 - sind kein Zufall und beruhen nicht auf Mangel an Wissen sondern sie sind gewolltes Marketing-Instrument. Nach den Forschungsergebnissen glaube ich nicht mehr an Mißverständnisse oder Zufälle ... Die Methode immer die gleiche: Vieles wird insinuiert, Begriffe werden absichtlich nicht klar definiert. Der allseits verbreitete "Yang-Chengfu-Kult" belastet die sachliche Auseinandersetzung sehr - in der von Esoterik bestimmten "Szene" mit ihren "Kampfkunst-Experten" und Sozialmedien wird Unvoreingenommenheit schnell mit Kritiklust und Schlechtmachen gleichgesetzt. Entsprechend häufig stößt der ernsthaft Forschende auf Elfenbeintürme mit "den drei Affen - nichts sehen, nichts hören, nichts sagen". M. E. kommt noch ein vierter dazu: "Nichts denken"! Recherche-Verbund, Bundesverband, Schulungen für ZPP, Krankenkassen, Reha-Einrichtungen und Volkshochschulen.

 

 

Yang Chengfu Tai Chi Videos

DAS "Yang-Chengfu-Tai-Chi" ist eine Fiktion, die der Wirklichkeit nicht standhält. Lobby-Verbände dichten ihrer Ikone das an, was sie gerne hätten. Aber dieses Wunschdenken bewirkt, dass viele Verbandsmitglieder dieser Propaganda folgen - sei es aus Ignoranz oder Kalkül. Beides schmälert ihre Glaubwürdigkeit gleichermaßen. Davon betroffen sind auch die Mitglieder der Yang-Familie mit ihren kontroversen Meinungen zu Meister Yang Chengfu. Die Dt. Clearingstelle "Yang Family Taijiquan" kann mit ihren Multimedia-Dossiers Klarheit schaffen. Sie zeigt auch Laien, dass das angebliche "Yang-Chengfu-Tai-Chi" völlig unterschiedlich aussehen kann - man vergleiche beispielsweise einmal die unterschiedlichen Varianten auf Youtube mit der Yang-Shouchung-Ausführung, die nach Meinung vieler Experten die "origiinale Familienform" darstellt. Wie kann also das davon radikal abweichende "Yang-Chengfu-Tai-Chi" die "traditionelle Familienform" sein - so "wie sie heute von der Yang-Familie in China" betrieben wird? Ich beziehe mich dabei auf Formulierungen der Yang Chengfu Center und ihrem Dachverband International Association". Bezeichnenderweise maßt sich ja letzter an, für den gesamten Yang-Stil zu sprechen, denn sie nennt sich zugleich "International Yang-Style Tai Chi Association"!

 

Yang Chengfu und Yang Chengfu Tai Chi Chuan Center

Die Festlegung der "International Association" des umstrittenen Linienhalters Meister Yang Jun auf seinen Urgoßvater ist nach der Beurteilung mancher Beobachter ein Fehler gewesen - zum einen wegen der gravierenden Irrlehren des "Standardisierers" und zum anderen, weil darüber immer mehr öffentlich aufgeklärt wird. DTB-Geschäftsführer Dr. Langhoff plädiert dafür, die "Schieflage des Yang-Chengfu-Kultes" neu auszurichten. Maßgeblich als Ankerpunkt müssten die Werke des Altmeisters sein und nicht die Kommentare der Lobby-Verbände wie IA oder ITCCA. Dazu hat das Tai Chi Zentrum Hamburg e. V. eine vielbeachtete Reihe von Yang-Chengfu-Rezensionen sowie Website-Reviews als Multimedia-Stundenbilder publiziert.

 

Yang-Chengfu-Rezension von Dr. Langhoff

Dr. Langhoffs Besprechung gliedert sich in 7 Punkte, die mit einer kurzen Einführung beginnen. Das Erbe des Yang Chengfu ist hart umkämpft. Da er selbst die Nachfolge nicht nachprüfbar regelte, war die Sachlage nach seinem frühen Tod komplex und vielschichtig und ist es bis heute geblieben.  Punkt 2 behandelt die praktische Seite der neuen Taiji-Form. Die Yang-Chengfu-Tai-Chi-Form lässt sich sehr gut unterrichten. In Dr. Langhoffs Kursen wird unvoreingenommen über Yang Chengfu informiert auf der Grundlage von Fakten. Punkt 3 gibt einen Überblick über die Werke des Altmeisters, zu denen Bücher, Zeichnungen und Poster gehören. Hier werden auch digitale Medien besprochen, die in jüngster Zeit aus Vorlagen des Meisters geschaffen wurden. Punkt 4 enthält eine Rezension des Hauptwerkes " Das vollständige Buch von Form und Anwendung des Tai Chi Chuan, Bd. 1 " mit Inhaltsangabe. In Punkt 5 werden wichtige Folge-Autoren erörtert, die Yang Chengfus begonnenes Werk der Standardisierung fortsetzen und ihm ihren eigenen Stempel aufprägen. Doch unterlaufen ihnen etliche zusätzliche Fehler. Dies zeigt Dr. Langhoff im folgenden Punkt 6. an ausgesuchten Beispielen. Als letzten Punkt 7. werden Zitate und Anmerkungen gelistet, die seine Wertungen belegen. Vollständige Rezension/ Literatur / Folge-Autoren: Yang Chengfu.

 

Yang Chengfu - Guestblog Dr. Langhoff (www.stephan-langhoff.eu/bio.htm)

Yang Chengfu, authentisches Tai Chi MeisterInstruction of Yang-Style Tai Chi Chuan typically includes prominent masters like Yang Chengfu 3rd generation Yang Family. But there is a great number of inconsistencies, and many traits even today remain unclear. We are in need of a "bigger picture" free of ideology.  Modernized methodology could lead to various improvements concerning history, curricula and dangerous delusions. Among others it has to be emphasized that guiding principles of Yang Family Taijiquan are not unique but have been used for centuries in other martial arts like Jujutsu and Judo as well. So one should not insist on clearcut differences of "Internal" and "External" Martial Arts. Source and further research: www.yang-luchan.taijiquan.eu

Yang-Family-Certification Germany - DTB erkennt Zeugnisse zur Anrechnung auf Lehrer-Ausbildungen nur bedingt an und beschreibt die Probleme und Lösungen auf www.yang-family.yang-tai-chi.org

 

Yang Chengfu 3. Generation Authentisches Yang-Tai-Chi-Chuan

Meister Yang Cheng-Fu, 1883-1936, authentisches Tai ChiMeister Yang Chengfu ist ein Sohn von Meister Yang Chien Hou (Yang Jianhou), der wiederum ein Sohn von Yang Luchan war. Mehr zur Diskussion über Weiterentwicklung siehe Vortrag von Dr. Langhoff für Lehrer der Yang Chengfu Center unter http://www.yang-chengfu-center-info.tai-chi-zentrum.de/berlin.html und http://www.yang-chengfu-center-info.tai-chi-zentrum.de/koeln.html . Dort auch das Expose für Dr. Langhoffs Plädoyer der Lehrer-Ausbildung für Europa-Standards in Abgrenzung zum Konzept der Yang Chengfu Taijiquan Center Köln Berlin der Familie Yang.

Video-Analyse Yang-Family-Tai-Chi

Video-Analyse als Methode zur Aufklärung wird im Dt. Taichi-Bund seit langem erfolgreich eingesetzt. Die Seite Yang Family Tai Chi beschreibt die Probleme, die durch das vermehrte Auftreten chinesischer Meister und ihrer internationalen Verbände auch in Deutschland entstehen. Wie umgehen mit dieser Herausforderung? Dies wird besprochen am Beispiel von Meister Yang Juns International Yang Family Tai Chi Association. Wie die Erfahrung zeigt, ist von den Lobby-Verbänden keine Hilfe zu erwarten. Es gilt, dem Problem mit sachkundiger Aufklärung zu begegnen, die eindeutig belegt, was wahr und was falsch ist. Vielleicht das beste Instrument dafür sind Analysen von Videos. Kannte man Video-Nutzung primär als Mittel des Heimstudiums, so zeigt sie sich nun als bestens geeignet, um umstrittene Behauptungen zu verifizieren bzw. zu falsifizieren. Diese Klärung ist entscheidend gerade in der heutigen Zeit mit ihrer Unzahl von widersprüchlichen Behauptungen und inszenierten Täuschungen auf dem Anbietermarkt für Taiji und Qigong. Gerade für Schüler und noch nicht fertig ausgebildete Lehrer bietet sich diese Methode an.

Yang-Chengfu-Buch - fehlerhafte  Übersetzungen und Rezensionen

Das im Jahre 1934 veröffentlichte letzte und bekannteste Yang-Chengfu-Buch "Vollständiges Buch von Form und Anwendung des Tai Chi Chuan" stellt einen Meilenstein dar in der neueren Entwicklung des "chinesisichen Schattenboxens". Das bahnbrechende Werk ist für all diejenigen unverzichtbar, die tiefere Einblicke in das Yang-Stil-Tai Chi erlangen und erfolgreicher trainieren möchten. Mit seiner anschaulichen, praxisnahen Erzählweise beschreibt der Autor Formen, Figuren und eine Vielzahl unterschiedlicher Partner-Anwendungen aus seiner persönlichen Perspektive. Zu jeder Figur wird das exakte Foto hinzugefügt. Der Leser nimmt sozusagen die Schülerrolle ein und kann durch diese direkte, lebendige Methode sehr gut lernen. Übersetzungen aus dem Chinesischen Urtext wie etwa die von Louis Swaim oder Matthias Wagner machen Yang Chengfus klassisches Werk auch westlichen Interessierten zugänglich.

Doch leider weisen weder Swaim noch Wagner auf die Irrtümer Yang Chengfus hin - und schlimmer noch: M. Wagner bezeichnet die vom Meister bewusst modernisierte, veränderte Form gar als"traditionell", wenn er auf seiner Homepage schreibt: "Das Buch enthält im Original und in deutscher Übersetzung die legendären Anweisungen des berühmtesten Tai-Chi-Meisters des 20. Jahrhunderts zur traditionellen Langform in der Ausführung und Anwendung im Kampf". Solche und ähnliche faktisch falschen Einordnungen, wie man sie auch bei Amazon findet, verspielen viel Glaubwürdigkeit und scheinen eine Art Hofberichterstattung von Yang Jun und Yang Zhenduo zu sein, die die Form ebenfalls unzutreffend und irreführend als "traditional Yang-Family-Tai-Chi" etikettieren. M. Wagner bezeichnet als Linienhalter zudem Meister John Ding ohne darauf hinzuweisen, dass dieser nicht von der Gesamt-Familie Yang anerkannt ist. Quelle: Vergleich der Rezensionen Louis Swaim und Matthias Wagner Yang Chengfu Tai chi Center / Clearing-Stelle Yang-Family-Tai-Chi.

 

Meister Yang Chengfu - Authentischer Yang-Stil

Archive: Das Konzept der Yang Chengfu Center - asiatische Meister > Wushu/ Kampfkunst, Kampfsport und die Diskussion um Anwendung/ Martial Arts: Tai Chi Kampfkunst. Dazu auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Samurai-Kampfkunst, die auch von Mitgliedern der Yang-Familie selbst angesprochen wurden und Bezüge zum Schattenboxen der Yang Family.

 

Yang Chengfu Ikone oder Realität?

Dr. Stephan Langhoff warnt vor der Tendenz, dass sich immer mehr Praktizierende des Yang-Taijiquan vor den Karren interessierter Kreise spannen lassen. Dreh- und Angelpunkt der Situation ist Meister Yang Chengfu (3. Generation Yang-Familie), der gemeinhin als "Ikone" oder "Idol" gehandelt wird. Dr. Langhoff sagt: "Die Lösung des Problems ist eine stärkere Einbeziehung der Forschung. Es gilt, die Zeichen der Zeit zu erkennen und sich entsprechend aufstellen. Man sollte das Dilemma auch als Chance verstehen, grundsätzlich etwas zu ändern und die eigene Weltsicht zu hinterfragen und anzupassen an die Realitäten".

 

Yang Chengfu und Kampfkunst

Schattenboxen und Entwicklung Innerer Energie hängen eng zusammen. Am Beispiel von Yang Chengfu recherchiert Dr. Stephan Langhoff wichtige Kampfkunst-Meister aus China und Japan. Ihre Überzeugungen, Schwächen und Stärken erklärt Dr. Langhoff im Rahmen seines Lehr- und Lernkonzeptes "Richtig Lernen". Quelle: Yang Chengfu und sein fiktives Gespräch mit seinem Großvater Yang Luchan

 

Yang Zhenduo und der "Chengfu-Hype"

Spricht man vom "Hype" um Yang Chengfu, so kann man dies in erster Linie auf Yang Juns sogenannte "Yang Chengfu Center" beziehen. Doch wie Experten wie Dr. Langhoff betonen, sollte man dabei den Einfluss von Yang Zhenduo nicht vergessen - insbesondere sein Mantra, er betreibe "traditionelles Yang-Chengfu-Taijiquan" (!).

Yang Chengfu Center von Yang Zhenduo und Yang Jun

Meister Yang Chengfu hat um 1930 Standards gesetzt für das gesundheitsfördernde Tai Chi Chuan. Zuvor hatte er die Tai-Chi-Bewegungen anders ausgeführt - kampfbetonter und schwieriger zu erlernen. Andere Meister der Yang-Familie haben ihre Formen, bzw. Varianten beibehalten und teilweise auch "vermarktet". Taijiquan des Yang Chengfu in Europa Yang Jun Yang Chengfu Tai Chi.

 

Tai-Chi-Ausbildung Köln/ NRW

Neu für Köln/ NRW: Der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB empfiehlt die Lehrerausbildung: Köln Tai Chi Ausbildung. Träger ist der gemeinnützige Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. Die Kursleitung hat Dr. Stephan Langhoff. Thema ist der Yang-Stil.

 

Plattformen: Neue Domain für Yang Chengfu

Künftig stellt der Dachverband unter www.yang-chengfu.de eine Yang-Chengfu-Plattform bereit, auf der laufend interessante Fragestellungen eingearbeitet werden sollen. Es werden Lehrmaterialien zum Download angeboten und es werden stattgefundene Maßnahmen dokumentier

Tai-Chi-Langform/ "Authentischer", "originaler" Yang-Stil ("authentisches Tai Chi)"

Doch auch ohne diese Standards hätten sich stets neue, nicht mehr "originale" Varianten gebildet, denn alles ändert sich - Tai Chi ist davon keine Ausnahme. Im Zuge der weltweiten Verbreitung des Yang-Stil-Tai-Chi-Chuan kommt es immer wieder zu Diskussionen, welches Tai Chi das originale, authentische sei (authentisches Tai Chi). Dahinter steht oft die Auffassung, dass nicht-originale Formen auch schlechter seien, d. h. schlechter den Energiefluss optimieren und schlechter für Kampfkunst-Anwendungen seien (s. Tai Chi Langform). Dazu hat sich im Deutschen Dachverband ein Arbeitskreis gebildet. Info: Authentisches Tai Chi Authentischer Yang Stil

Meister Yang Chengfu - Traditionelles Yang-Stil-Tai-Chi-Chuan

Archive: Fachschule Tai Chi Akademie Sektion Tai Chi Dachverband > Yang Chien Hou > Yang Chengfu > Yang Zhenduo > Yang Jun. Lesetipp: Qigong, Qi-Fluss, Meridiane, Kampfkunst, Lebenskunst: Yang Tai Chi. Quelle: Yang Chengfu - dort auch Lehrbücher, Lehrvideos, persönliche Gespräche mit Yang-Familie über Yang-Chengfu-Tradition

Zur Person: Biographie von Yang Chengfu (Yang Cheng-Fu)

1917. Er war der Enkel von Yang Luchan (1799-1872)..

1888   Er hatte einen älteren Bruder, Yang Chaohsiung (Yang Shaohou) (1862-1930), der ebenfalls Tai Chi Chuan unterrichtete.

1903   Beginn des Lernens des Yang-Tai-Chi-Chuan. Yang Chengfu hatte damals nicht viel Lust an der Kampfkunst. Obwohl sein Vater noch lebte, wurde er auch von seinem älteren Bruder und fortgeschrittenen Schülern unterrichtet.

1908   Seine Persönlichkeit beschrieben viele als freundlich, offen und sanft. Er war als Lehrer sehr beliebt und vermied es stets, seine Schüler und Herausforderer zu verletzen. Er war ein sehr großer und schwerer Mann.

1911   Sein Sohn Yang Zhenming (1911-1985) wurde geboren.

1921   Sein Buch "Erklärung der Tai-Chi-Form" wurde von Xu Longhou veröffentlich. Xu war ein Schüler von Yang Chengfus Vater. Dieses Buch trug sehr zur Verbreitung des Yang-Stils bei.  

1922   Sein zweiter Sohn Yang Zhenji (1922-) wurde geboren.

1923   Sein Hauptschüler und Assistenz-Trainer war Fu Zhongwen (1903-1994)

1925  "Die Kunst des Tai Chi Chuan" von Yang Chengfu wird in Shanghai veröffentlicht. Es wurde von seinem Schüler Chen Wei Ming (1881-1958) zusammengestellt, und herausgegeben.

1926   Sein dritter Sohn Yang Zhenduo (1926-) wurde geboren.

1930   "Die vollständigen Prinzipien und die Theorie des Tai Chi Chuan" wurden von Yang Chengfu in Shanghai veröffentlicht. Cheng Manching (1901-1975) wurde Schüler von Yang Chengfu.

1931   "Anwendung des Tai Chi Chuan" wurde in Shanghai veröffentlicht. Es wurde zusammengestellt und herausgegeben von einem bekannten Schüler Dong Yingjie (1890-1964)

1933   "Tai-Chi-Übungen und Anwendung" wurde in Shanghai veröffentlicht.

1934   "Das Wesen und die Anwendung des Tai Chi Chuan" wurde veröffentlicht. Es wurde zusammengestellt und herausgegeben von Prof. Cheng Manching (mehr zu Meister Cheng und seinem Unterricht: Cheng Manching Push Hands Zheng Manqing. Siehe auch Dr. Langhoff zu Prof. Cheng Manching).


1936   Yang Chengfu starb am 3.3. 1936 im Alter von 53 Jahren.

Quelle: Kampfkunst/ Kampfsport > Arbeitskreise > Yang Zhenduo > Yang Jun > Klassisches Tai Chi.

Historische Fotos von Meister Yang Chengfu



Authentisches Tai Chi Yang Chengfu

1918

Tai Chi authentisch Yang Chengfu Tradition

Authentisches Tai Chi Yang Chengfu Center

Tai Chi Meister, authentisches Taijiquan Yang-Stil

 

     
Quelle: Meister Yang Chengfu Yang Chengfu > Yang Zhenduo > Yang Jun

Forschungsbelege und Zitate der AK Yang-Stile:

Yang Chengfu (1883-1936) Der dritte Sohn von Yang Jian Hou [auch Yang Chien Hou geschrieben] war Yang Zhao Qing, auch Yang Chengfu genannt. Yang Chengfu war der Enkel des Stil-Begründers Yang Lu Chan. Yang Chengfu wurde am 7. Juli 1883 geboren und starb am 3. März 1936. Chengfu war ein sehr warmherziger und intelligenter Mensch und lernte Tai Chi Chuan von seinem Vater in Peking. Erst nach dem Tod seines Vaters ging Yang Chengfu nach Südchina, um dort zu unterrichten. Er unterrichtete in vielen Städten in ganz China, wie z.B. in Wuhan, Hankou, Nanjing, Hangzhou, Shanghai usw. 1925 veröffentlichten Yang Chengfu und sein Meisterschüler Cheng Wei Ming ein Buch mit dem Titel "Die Kunst des Tai Chi Chuan" mit Photos von Yang Chengfu. 1931 veröffentlichten sie den Titel "Die Anwendung des Tai Chi Chuan" mit neuen Photos. 1929 zog Yang Chengfu nach Shanghai wo er den Titel "Die gesamten Prinzipien und Theorie des Tai Chi Chuan" veröffentlichte. 1932 wurde er von Chen Ji Tang und Li Zhong Ren eingeladen, Tai Chi in Guangzhou zu unterrichten. Zwei Jahre später kehrte er wieder nach Shanghai zurück. Nachdem Yang Chengfu nach Süd-China gereist war, verlagerte sich sein Tai Chi Chuan allmählich vom Kampfaspekt mehr zum Gesundheitsaspekt. Seine Übungsweise änderte sich allmählich hin zu langsamen und stetigen Bewegungen ohne Unterbrechung. Yang Chengfu war sehr groß und seine Fähigkeiten im Push Hands gewaltig. Wenn er Kraft richtete, ging sie genau ins Ziel, er war unheimlich schnell und seine Schlagdistanz war kurz. So konnte er jede Person einige Meter durch die Luft werfen, ohne sie zu verletzen. Tatsächlich war (gemäß den Erzählungen einiger Schüler von Yang Chengfu) das Gefühl, von ihm gestoßen zu werden, fast schon angenehm und belebend. Abb4: Yang Chengfu (Enkel von Yang Luchan) Yang Zhen Ming (Yang Shou Chung, Yang Shou Zhong) war Yang Chengfus ältester Sohn. Zhen Ming wohnte viele Jahre in Hong Kong, wo er auch das Buch "praktische Anwendung des Tai Chi Chuan" herausbrachte. Er gab die Kunst seinen Töchtern, Ma Li und Jun Li, sowie an Ye Da De, Zhu Zhen Wu und Zhu Jing Xiang weiter. Zur Diskussion um das "wahre Tai Chi siehe Dr. Langhoffs Besprechung Yang Shou Chung.

Yang Zhen Ji (geb. 1922), der zweite Sohn von Yang Chengfu, begann im Alter von fünf Jahren Tai Chi zu üben. Mit neun Jahren begann das harte Training unter seinem Vater. Er musste jeden Abend mindestens dreimal die Form üben, bevor er ins Bett gehen konnte. Yang Zhenduo (geb. 1926), der dritte Sohn von Yang Chengfu, lernte während seiner Kindheit in Hangzhou Tai Chi von seinem Vater. Später lernte er bei seinen älteren Brüdern weiter. Yang Zhenduo unterrichtet heute in der Shanxi Provinz. Er ist Vorstandsmitglied der National Chinese Martial Arts Association und Vorsitzender der Shanxi Provincial Yang Style Taijiquan Association. Der vierte Sohn von Yang Chengfu, Yang Zhen Gou (geb. 1928), begann erst nach dem Tod seines Vaters bei seinen älteren Brüdern mit dem Tai Chi üben. Er und Yang Zhen Ji unterrichteten Tai Chi Chuan in Tianjin. Tsung Jou Hwa schreibt in seinem Buch "The Tao of Tai Chi Chuan" über Yang Chengfus Söhne: " Obwohl ihre Fähigkeiten für heutige Verhältnisse vergleichsweise gut sind, rufen sie im Vergleich zu ihren Vorfahren nur einen tiefen Seufzer hervor." Cheng Manching schreibt in seinem Buch "Tai Chi the supreme ultimate Excercise" über Yang Chengfu: "Mein Lehrer Yang Chengfu, der von seinem berühmten Vater Yang Chien Hou unterrichtet wurde, unterrichtete im Alter von dreißig Jahren einen reichen Offizier in der Shantung Provinz. Dort war sein Leben einfach und er wurde faul und fett. Auch nach seiner Rückkehr nach Peking führte er ein ausschweifendes Leben. Als sein Vater davon hörte, befahl er ihm, nach Hause zu kommen, wo er Yang Chengfu in ein leeres Zimmer, von allem und jedem isoliert, einschloss. Für vier Jahre wurde er dort verwahrt und bekam keinen Besuch, außer von seinem Vater, der täglich kam, um mit seinem verwahrlosten Sohn die Form, Push Hands und Stock-Techniken zu üben. Während dieser Zeit machte er eine viel stärkere Entwicklung durch, als dies bis dahin der Fall war und so kam er nach vier Jahren aus seinem Zimmer heraus und konnte mit Leichtigkeit die fortgeschrittenen Schüler seines Vaters besiegen, die ihn einige Jahre zuvor unweigerlich geschlagen hätten. Er war nun ein großartiger Boxer geworden, den seine Fähigkeiten nie wieder verließen und selbst in seinem letzten Lebensabschnitt brauchte er nur noch wenig zu üben, um seine Fähigkeiten beizubehalten."

Qualitätskriterien für Yang-Stil-Tai-Chi gemäß Yang Chengfu/ Yang Zhenduo/ Yang Jun

Mehr zum Yang-Familienstil und Yang Zhenduo hier: Yang Chengfu, Yang Jun,

Lesetipp: Alter Yang-Stil von Yang Shaohou

Der berühmte Kampfkunst-Meister Yang Shaohou hat eine ursprünglichere, am Wushu ausgerichtete Form praktiziert. Zu seinen Lehrern gehörte außer seinem Vater und seinem Onkel auch der Yang-Stil-Begründer Yang Luchan